Neue Ju-Jutsu-Prüfer beim SCUG

Germering. Worauf ist bei der Anmeldung und Durchführung einer Prüfung administrativ und organisatorisch zu achten? Welche Voraussetzungen müssen die Prüflinge zur Teilnahme erfüllen? Wie werden die gezeigten Leistungen bewertet und welche Aufgaben haben Prüfer nach einer erfolgten Prüfung?

Diese und viele weitere Fragen beantworteten Prüfungsreferent Hans Sperl (6. Dan), Wolfgang Wegner (7. Dan) und Michael Guttner (3. Dan) den 22 Dan-Trägern, die sich zum Neuerwerb der Prüferlizenz am ersten Aprilwochenende beim SC Unterpfaffenhofen-Germering eingefunden hatten. Nach einem umfassenden Theorieteil, in dem bereits viele knifflige Fragen aus der Praxis für die Praxis aufgegriffen und beantwortet wurden, ging es nach einer Pause zum praktischen Teil auf die Matte. Hier wurden verschiedene Techniken, zunächst aus dem Prüfungsprogramm zum 5. Kyu, später auch aus den weiteren Kyu-Graden  geübt, vorgeführt und bewertet. Dabei wurden bewusst auch Fehler in die Technikpräsentationen eingebaut. Die Referenten erläuterten anschaulich, worauf bei der Bewertung zu achten ist. Bis auf wenige Ausnahmen lagen die Einschätzungen von Referenten und Teilnehmern meist eng beieinander.

Die Abteilung Ju-Jutsu/Karate verfügt nun mit Katrin Kissel, Nicia Miraglia-Madeddu, Brigitte Madeddu, Magnus Tölle und Uwe Wolff über 5 neue Prüfer, die zukünftig im Verein und darüber hinaus den Leistungsstand von prüfungswilligen Ju-Jutsuka bewerten und dokumentieren können.

Alle Prüfer der Abteilung findet Ihr auch auf der Seite “Trainer“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*