Selbstsicherheit gewonnen


Ein neues Kurskonzept erwartete die Teilnehmerinnen des Frauen Selbstverteidigungskurses der Abteilung Ju-Jutsu/Karate des SC Unterpfaffenhofen-Germering (SCUG) am 11. Mai 2019. Die Referenten Astrid Staudt und Ottmar Thalmeier, die seit neun Jahren Frauen SV Kurse anbieten, haben ihren Wochenendkurs so konzipiert, dass nun jeweils ein eintägiger Anfänger- und ein eintägiger Aufbaukurs entstanden.

Das neue Konzept kommt den Frauen entgegen, die sich nicht ein ganzes Wochenende für einen Workshop frei nehmen können.

Das neue Angebot wurde durchweg positiv aufgenommen. Die Teilnehmerinnen, im Alter von 14 bis über 60 Jahre, erhielten eine Vielzahl an Tipps, wie sie sich vor einem  Übergriff schützen und im Ernstfall verteidigen können.

Wer weiß wie man sich im Fall eines Übergriffs wehren kann, tritt selbstsicher auf und verhindert allein dadurch schon in den meisten Fällen ein Opfer zu werden. Entsprechend dem Kurskonzept des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes (DJJV) werden die Teilnehmerinnen sowohl theoretisch als auch praktisch in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung geschult.

Deshalb übten die beiden Referenten, mit den Teilnehmerinnen zuerst, wie sie Gefahrensituationen erkennen und rechtzeitig Grenzen setzen können Die Teilnehmerinnen erfuhren in dem Kurs, dass sie sich nicht alles gefallen lassen müssen. Sie dürfen und müssen klar und deutlich sagen, was ihnen nicht gefällt. Besonders, weil die Statistiken der Polizei zeigen, dass sexuelle Übergriffe hauptsächlich im persönlichen Nahbereich stattfinden. Gerade hier kostet es die Frauen große Überwindung sich zu wehren. Im Kurs stellten die Trainer diese Situationen gemeinsam mit den Teilnehmerinnen nach und erarbeiteten Lösungsmöglichkeiten.

„Am wichtigsten ist immer die eigene körperliche Unversehrtheit“, betonte Ottmar Thalmeier. Der Zollbeamte ist aus beruflichen Gründen Konfliktsituationen ausgesetzt. Davon profitierten die Teilnehmerinnen und erhielten Tipps zur Entschärfung von gefährlichen Situationen. Wenn sich aber eine Konfrontation trotz aller vorbeugenden Maßnahmen nicht vermeiden lässt, dann ist entschiedene Selbstverteidigung angesagt. Polizeiliche Statistiken belegen, dass schon geringe Gegenwehr – wie zum Beispiel das Schreien – in über 80 Prozent zu einem Abbruch der Tat führte.

Einige gezielte Selbstverteidigungstechniken konnten die Teilnehmerinnen bereits im Anfängerkurs üben. Richtig zur Sache geht es dann im Aufbaukurs am Sonntag, 20. Oktober 2019. Hier haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, die erlernten Techniken in einem realistischen Stressszenario anzuwenden. Dazu wird Ottmar Thalmeier in einen Vollschutzanzug steigen. Die Frauen können dann sich mit aller Kraft verteidigen, ohne den Trainer zu verletzen. Der Aufbaukurs ist für alle Frauen geeignet, die schon einmal einen SV Workshop mitgemacht haben und das Wissen auffrischen möchten. Weitere Informationen unter www.jujutsu-germering.de oder unter astrid.staudt@sc-ug.de