Christian Kirsch besteht Prüfung zum 3. DAN Karate


Jahrzehntelanges Training und große Disziplin sind notwendig, um im Kyokushin Karate die Prüfung zum 3. Meistergrad zu bestehen. Nur wenige Sportler nehmen diese Strapazen so lange auf sich. Während des Jahresabschluss-Seminars in der Kampfkunstschule Eisheuer in Landshut war es soweit. Es wurde der zweite Teil der Prüfung zum 3. DAN durchgeführt. Der ersteTeil hatte bereits während des Kyokushin Summer Camp 2018 im August stattgefunden.

vlnr: A. Eisheuer, F. Petrisor, C. Kirsch, W. Wenzel

Vier Stunden lang stellten sich Flavius Petrisor von der Kampfkunstschule Eisheuer und Christian Kirsch vom SCUG Ju Jutsu/Karate dem Prüferteam Andrea Eisheuer, A-Lizenztrainerin und A-Lizenzprüferin und Walter Wenzel, ebenfalls A-Lizenzprüfer des Deutschen Karate Verbandes. Nach harter Arbeit und gut vorbereitet bestanden beide die Prüfung mit sehr gutem technischen wie auch kämpferischen Niveau. Vor der Übergabe der Urkunde zum 3. DAN wurde jede einzelne Leistung nochmals besprochen. Insbesondere wurde Wert darauf gelegt, dass den erfolgreichen Teilnehmern bewusst sein solle, dass mit der höheren Graduierung auch eine erhöhte Vorbildfunktion im Dojo verbunden ist.