Germeringer Ju-Jutsu-Sportler übergeben dicken Scheck an die Tabaluga-Stiftung

Ende Mai veranstalteten die Ju-Jutsu-Abteilungen des SCUG e.V. und des SV Esting e.V. den gemeinsamen Benefizlehrgang zugunsten unbegleiteter ukrainischer Flüchtlingskinder.

Teilnehmer, Firmen und Vereine spendeten insgesamt 4.520 EUR für den guten Zweck.

Ende September konnte die Verantwortlichen der beiden Vereine im Rahmen eines gemeinsamen Trainings den symbolischen Scheck an die Vertreterin der Tabaluga-Stiftung e.V., Cathrin Dietz, übergeben.

Frau Dietz bedankte sich für die großzügige Spende und erläuterte, dass mit dem Geld die heilpädagogische Reittherapie für zwei schwer traumatisierte unbegleitete Flüchtlingskinder für ein ganzes Jahr finanziert werden kann. Das wiederholte Engagement der Ju-Jutsuka bezeichnete Sie als beispielgebend und lud die Sportler in das Therapiezentrum ein, um sich dort selbst einen Eindruck über die erfolgreiche Arbeit der Stiftung zu machen.

v.l. Peter Scondo (SV-Esting e.V.), Cathrin Dietz, Rolf Kissel (SCUG e.V.), Dieter Meyer (gemeinsamer Cheftrainer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Nach oben