HANBO-Prüfung beim SC-Unterpfaffenhofen-Germering Oktober 2020

Geboren aus der Notwendigkeit heraus, in Corona-Zeiten im Training die Mindestabstände ohne Maskenzwang zuverlässig einzuhalten, suchten unser Cheftrainer Dieter Meyer mit der Vereinsführung bereits im Sommertraining nach einer Möglichkeit, das Abstandsmaß zu kontrollieren. Das Trainieren mit Meterstäben war allerdings irgendwie befremdlich, sodass sich die DAN-Gruppe vom Mittwochtraining dazu entschloss, mit – auch „optisch vertretbaren Werkzeugen“ die geforderten Abstandsregeln einzuhalten. Wir hatten zusätzlich das Glück, durch Wolfgang Dittmer einen Hanbo-Experten in den Reihen zu haben. Was lag also näher, als Wolfi zu verklickern, dass wir „sehr artige und begabte“ Schüler wären…  Er glaubte uns und sagte, „ dann machen wir ein wenig mit dem Hanbo“…

Schrubber sowie Besenstiele verschwanden auf unerklärliche Weise in den Haushalten und tauchten – abgesägt – bei den Trainingsutensilien wieder auf. Man wusste ja nicht so recht, ob es was Dauerhaftes wird. Aber das Mittwochtraining wurde mit Hanbo zur Institution: Jeden Mittwoch ins „Fußballstadion“ des SCUG und Bewegung am Stock in frischer Luft. Anfangs sahen wir darin lediglich eine gewisse sinnvolle Frustbewältigung der Corona-Einschränkungen, aber dann einigten wir uns auf eine gemeinsame Vorbereitung zum 5.Kyu Hanbo.

War der ca. 90 cm –Stock anfangs zum Teil noch ein gewisser Störfaktor, gewöhnte man sich zunehmend an den neuen „Freund und Begleiter“.

Bewegungen, bekannt aus dem Ju- Jutsu, und das erworbene Wissen bis zum mindestens ersten DAN erleichterten den Einstieg deutlich.

Nur eine große Problematik stellte sich für alle Ju–Jutsu – Danträger:

„Wo kriege ich für die Prüfung jetzt einen weißen Gürtel in passender Länge her“?? Es stellte sich nämlich heraus, dass die Gürtel – bei längerer Lagerdauer – scheinbar teilweise erheblich „schrumpfen“   ??? – aber das Problem wurde gelöst ….

Wolfgang Dittmer und Dieter Meyer legten den Prüfungstermin auf den  28. Oktober 2020 fest und dann war es soweit – Klara Breyer und Wolfgang Dittmer standen als Prüfer für uns elf Prüflinge bereit:

Verschärfte Corona-Regelungen erforderten jetzt neben Abstand, Lüftung und Desinfektion auch die Dauernutzung von Nasen- / Mundschutz. Wohl oder übel hatten wir uns ja schon im Vorfeld daran gewöhnt.

Anfangs überprüften Wolfgang und Klara unsere Qualität der geforderten Grundtechniken aus dem  Prüfungsteil A.

Im Teil B, mit den festgelegten Angriffen, konnte man – unter weitest gehender freier Anwendung der Hanbo-Grundtechniken – diesen Part mit Dan-gerechten Bewegungs-, Sicherungs- und Kombinationstechniken sinnvoll ausschmücken.

Das Projekt gelang – alle konnten sinnvoll trainieren und über den Hanbo war der Kontakt zum Partner, trotz körperlichen Abstand, gewährleistet. 

Am Ende des Abends gab es dann elf neue Gelbgurtträger im Hanbo – herzlichen Glückwunsch!!

Danke an dieser Stelle an alle Organisatoren, sowie an die „Hanbo-Fraktion“ unseres Verbandes.

Bericht und Foto: Klaus Röhler

HANBO-Prüfung beim SC-Unterpfaffenhofen-Germering Oktober 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*